Seniorengerechtes Wohnen und
Wohnberatung 50+

Wie wir im Alter wohnen, wollen wir selbst bestimmen. Die meisten Menschen möchten ihre Lebensgewohnheiten aufrechterhalten, in ihrer vertrauten Umgebung bleiben und so lange wie möglich selbstständig sein. Hierzu müssen Wohnungen und Häuser stärker an die Bedürfnisse der Bewohner angepasst werden.

Oftmals ist bei ohnehin anstehenden Renovierungsmaßnahmen eine bedarfsgerechte Anpassung durch sorgfältige Planung und Beratung ohne große Zusatzkosten möglich. Dies betrifft vor allem das Bad, die Küche, Flure, Türen, Ein- und Ausgänge des Hauses beziehungsweise der Wohnung. Auch auf die Auswahl von pflegeleichten Oberflächen und Materialien, ausreichend Bewegungs- und Abstellflächen sollte Wert gelegt werden. Dies verbessert nicht nur im Alter die Lebensqualität und kann die Unterhaltskosten minimieren.

Auch die Vermeidung von Unfallquellen sollte bei einer Renovierung oder dem Seniorengerechten Umbau eines Raumes berücksichtigt werden. Hierzu gehören:

  • Stolperstufen und Schwellen zu entfernen
  • die Türöffnungen zu verbreitern
  • Zugänge schwellenlos auszubilden
  • rutschhemmende Oberflächen auszuwählen
  • Aufbewahrungsmöglichkeiten sowie Ablageflächen zu schaffen, die ohne Bücken und Klettern zu erreichen sind
  • schnelle Rettungswege im Falle eines Unfalls zu ermöglichen, zum Beispiel im Bad durch den Einbau von Schiebetüren

Ausreichend Sitzmöglichkeiten in jedem Raum, sowie Abstellflächen für Gehhilfen an mehreren Stellen in der Wohnung, sind für den älteren oder behinderten Menschen oft hilfreicher, als großformatige Möbelstücke vorzuhalten, die tatsächlich selten gebraucht werden. Der Platzgewinn im direkten Wohnumfeld erleichtert den Alltag, schafft neue Möglichkeiten und verlängert so die Selbstständigkeit auch im fortgeschrittenen Alter.

Gerne zeige ich Ihnen Lösungsbeispiele aus der Praxis für, auf den ersten Blick, viel zu klein erscheinende Flächen, die den Nutzern vielfältige Verbesserungen ihrer Lebensqualität bringen. Diese Baumaßnahmen stehen kostenmäßig in keinem Verhältnis zu einem Pflegeplatz im Heim und sichern längerfristig das Verbleiben in den eigenen vier Wänden.

Mein Leistungsspektrum im Bereich Wohnberatung 50+ umfasst:

  • PLANEN UND BAUEN FÜR DIE ÄLTERE GENERATION
  • WOHNRAUMANPASSUNG FÜR MENSCHEN MIT MOBILITÄTSEINSCHRÄNKUNGEN
  • WOHNBERATUNG FÜR SENIOREN
  • NEUBAU UND UMBAU BARRIEREFREIER WOHNEINHEITEN
  • SENIORENGERECHTE BAD- UND KÜCHENPLANUNG
  • RENOVIERUNGSVORSCHLÄGE UND INNENARCHITEKTUR
  • PFLEGELEICHTE GARTENPLANUNG

Ebenso informiere ich Sie über aktuell verfügbare Finanzierungsmittel. Dazu gehören zum Beispiel spezielle KfW-Darlehen für altersgerechten Umbau, Sonderprogramme der Bausparkassen und Zuschüsse von Kranken- und Pflegekassen. Gerne bin ich Ihnen auch bei der Einholung konkreter Angebote für Ihr Vorhaben behilflich. Ich erarbeite für Sie detaillierte Kostenschätzungen, die Sie für die vorgenannten Antragstellungen für Seniorengerechtes Wohnen benötigen.

So erreichen Sie mich!

Architekturbüro
Dipl. Ing. Martina Mehring

Asphalweg 1 c
30916 Isernhagen K.B.

Telefon: 05139 / 98 266 30
Telefax: 05139 / 98 266 32
infoarchitekturbuero-mehring.de